BORG Kindberg

Social Competence Training am BORG Kindberg

Ziel des SCT, kurz für Social Competence Training, ist es, eine Gruppe von Schülern und Schülerinnen zu sogenannten Mediatorinnen und Mediatoren auszubilden. Diese sind zum Beispiel dafür zuständig, Konflikte zu erkennen, zu lösen oder einfach ein offenes Ohr für alle Mitschülerinnen und Mitschüler zu haben. Unter der Leitung von Frau Prof. Forstner lernt und trainiert das Mediationsteam die benötigten Skills.

Es gibt nämlich einige Fähigkeiten, die jeder im Team besitzen sollte. Zu diesen zählt ganz eindeutig aufmerksames Zuhören und dabei Geduld zu zeigen. Außerdem sind der Sinn für Gerechtigkeit, die Fähigkeit neutral zu bleiben und Einfühlungsvermögen für eine Mediatorin oder einen Mediator unabdingbar. Hinter den eben aufgezählten Begriffen steckt auch jede Menge spannender Theorie, die auch einen wichtigen Bestandteil des SCT bildet.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass die theoretischen Elemente nur kurze Teile der Mediationseinheiten in Anspruch nahmen, da der Großteil aus Übungen, Rollenspielen oder anderen praktischen Aktivitäten bestand. Weiters war bei der Ausbildung zur Mediatorin Teamwork meistens an oberster Stelle. Falls man nämlich als Mediatorin oder Mediator mit einer herausfordernden Situation konfrontiert wird, ist ein gutes Team unbezahlbar. Ich persönlich bin sehr froh, mit kompetenten, emphatischen und sympathischen Mediationskolleginnen und -kollegen zusammengearbeitet zu haben. Glücklicherweise hatten wir in den vergangenen vier Schuljahren nur wenige Einsätze, aber die paar Konflikte, die aufkamen, haben wir gut gelöst. Wenn ich an die Vielzahl der SCT-Stunden zurückdenke, sehe ich neben den vielen lustigen Szenen auch die Momente, in denen ich lebensentscheidende Lektionen dazugelernt habe.

Flori Müller (MJ 2020)

Top