BORG Kindberg

Erasmus Zypern

Liebes Erasmus-Tagebuch!
11.11.2019

In Zypern ist es sehr heiß, aber wir sind heute ohnehin den ganzen Tag im klimatisierten Seminarraum von Nikosia, um unser Wissen zum Thema „Environmental Education“ zu erweitern. Unsere Kursleiterin Anna legt großen Wert darauf, dass die Teilnehmer*innen der Gruppe ein Team werden. Aus diesem Grund lernen wir an unserem ersten Tag einige Teambuilding-Games kennen und probieren diese auch gleich in Kleingruppen aus. Am Nachmittag stellt jede Erasmus-Gruppe kurz ihr Land vor und spricht über ihre eigene Schule. Aufgrund einer guten Vorbereitung im Vorfeld können wir diese Aufgabe sehr einfach bewältigen und die anderen Lehrpersonen sind sehr interessiert an unseren Ideen und bereits umgesetzten Kleinprojekten zum Thema Umweltschutz im BORG Kindberg.

12.11.2019

Heute verbringen wir den Tag am Meer und lernen, wie Schüler*innen das Thema Umweltschutz durch Outdoor-Unterricht nähergebracht werden kann. Wir haben eine spannende meeresbiologische Einheit und dürfen auch eine halbe Stunde schnorcheln. Besonders freuen wir uns über die Beobachtung eines Flötenfisches und eines Meerjunkers 😊🐟🐠🦀🐚. Leider ist der Strand in Zypern nicht besonders sauber. Deswegen reinigen wir ihn gemeinsam. Anschließend überlegen wir uns Kampagnen, die diese Umweltverschmutzung verhindern können. Meine Lieblingskampagne kommt von zwei älteren griechischen Lehrern, die damit drohen, sich auszuziehen, wenn sich die Situation nicht verbessern würde.  Mit neuen Unterrichtsideen, aber auch sehr erschöpft lassen wir den Abend in der Altstadt von Nikosia ausklingen.

 

13.11.2019

Wir befinden uns bereits in der Halbzeit unseres Erasmusabenteuers. Heute besuchen wir eine Biofarm, die zwar einige Parallelen zu ähnlichen österreichischen Betrieben aufweist, aber doch in vielen Bereichen weniger ökologisch innovativ als in unserer Heimat ist. Wir lernen, wie man Ziegen melkt, finden heraus, wie man bereits wassersparend eine Biofarm plant, und streicheln gutgenährte Esel. Am Nachmittag liegt der Fokus auf der Herstellung von selbstgemachten Produkten (Lippenbalsam und Seife). Unser neu erworbenes Wissen werden wir demnächst unseren Schülerinnen und Schüler in spannenden Unterrichtsstunden weitergeben.

14.11.2019

Im Nationalpark von Zypern (unser heutiges Ausflugsziel) gibt es angeblich viele Muflons, die man ganz einfach sehen kann. Bei unserer Wanderung sehen wir trotz intensiven Suchens dennoch kein einziges ☹ Davon lassen wir uns aber nur kurzzeitig unterkriegen. Bei einer Schnitzeljagd, wo es darum geht, die Umgebung besser kennen zu lernen, erreicht Evas Team den ersten Platz und meines den dritten. Inhaltlich lernen wir viele waldpädagogischen Übungen kennen, welche aber eher für die Volksschule als für unsere Schüler*innen brauchbar sind.

15.11.2019
Heute heißt es Abschied nehmen von den Kursleiterinnen und den engagierten anderen Lehrer*innen, die uns diese Woche begleitet haben. Wir sind uns aber sicher, dass es niemals ein „Goodbye“, sondern immer ein „See you later“ ist und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit einigen von ihnen.

Deine Globetrotprofs Nicole und Eva

(von Nicole D. Forstner)

Top